jetzt einschalten

Diese Sportler aus Klagenfurt sollten Sie kennen

Eine Reihe von engagierten Sportlern und Sportlerinnen hat ihre Karriere im österreichischen Klagenfurt gestartet. Wir stellen Ihnen einige vor, die Sie kennen sollten.

Manfred Mertel war Fußballer und ist nun Trainer
Der Klagenfurter Manfred Mertel hat als Profisportler im Bereich des Fußballs nicht nur die ktive Seite dieses Sports erlebt, sondern ist nun selbst auch als Trainer tätig. Bekonnen hat seine Karriere beim ASK, worauf er zu der Grazer AK wechselte. 1985 beendete er seiner Kariere beim SK Voest Linz, bei dem er zuvor bereits mehrere Jahre im Laufe seiner Karriere spielte. Direkt nach dem Ende seiner aktiven Karriere wurde er Trainer beim SV Spittal/Drau, worauf sich eine Trainerstation beim SV Feldkirchen anschloss. Seit 2013 ist er Trainer beim ASK Klagenfurt, bei dem seine aktive Karriere einst begonnen hatte. Zeitweise war Mertel Sportstadtrat für Klagenfurt; der studierte Rechtswissenschafter ist für die SPÖ im Gemeinderat aktiv.

Carina Hasenöhrl belegte ununterbrochen den ersten Platz der ÖFT-Rangliste
Lange Jahre belegte die Kunstturnerin Carina Hasenöhrl den ersten Platz der Österreichischen Rangliste: Seit dem 15. Juli 2003 bis zu ihrem Karriereende im Juli 2007. Die Klagenfurterin hat ihre Karriere bereits als achtjährige beim Kunstturnclub Klagenfurt KTC gestartet; dies war im Jahr 1996. Ein Halswirbelbruch im Jahr 2006 sowie ein Kreuzbandriss im kommenden Jahr bewogen sie schließlich dazu, die aktive Karriere zu beenden – nachdem sie 10-fache österreichische Staatsmeisterin wurde und an zwei Europameisterschaften und an drei Weltmeisterschaften teilnehmen konnte.

Der Eishockeystürmer Nico Toff stammt ebenfalls aus Klagenfurt
Nico Toff begann seine Karriere bereits im jungen Alter beim EC KAC, mit 14 Jahren wechselte er zum EC Villacher Sportverein, wo er bereits mit 17 sein Bundesliga-Debüt geben durfte. 2006 wurde er mit dem EC VSV Österreichischer Meister, in den folgenden beiden Spielzeiten wurde er mit diesem Verein zweimal hintereinander Jugendmeister; 2008 war er der beste Vorlagengeber bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft. Seit seinem Wechsel zum EC VSV ist er dieser Mannschaft treu geblieben und hat mit ihr inzwischen weit über 100 Bundesliga-Spiele absolviert.

Jasmin Ouschan ist die erfolgreichste Poolbillard-Spielerin aus Österreich
Die Klagenfurterin Jasmin Ouschan hat schon als Kind mit einem eher ungewöhnlichen Sport begonnen, und bereits vor ihrem 18. Geburtstag sammelte sie die ersten Titel im Poolbillard, beispielsweise die Vizemeisterschaft bei den U18-Mädchen im Jahr 2004. Bei der vergangenen EM 2016 hat Ouschan die Titel im 14/1 endlos und im 10-Ball gewonnen. Sie ist zehnfache Kärntner Sportlerin des Jahres und hat im April 2010 das Goldene Verdienstzeichen der Republik Östererich erhalten. Wie Jasmin Ouschan spielen auch ihr Vater und ihr Bruder Poolbillard. Ihr Bruder Albin junior wurde im Jahr 2016 9-Ball-Weltmeister.
Im Women’s International Tournament war Jasmin Ouschan auch im laufenden Kalenderjahr die drittplatzierte Teilnehmerin, wie auch schon im Jahr zuvor. Kein Vergleich zum Leistungssport aber ein netter Zeitvertreib ist Billard am Computer, man kann es bei zahlreichen Anbietern für Online-Casino finden. Weitere Informationen zu passenden Anbieter finden Sie in diesem Link.

Achtung: Onlinespiele sind erst ab einem Alter von 18 Jahren erlaubt und können in einer Spielsucht enden. Informationen hierzu finden Sie bei der Bundeszentarle für gesundheitliche Aufklärung (BZGA) unter: www.bzga.de

 

Bildquelle: / pixelio.de

Jetzt läuft:
Titel - Interpret...
Aktuelle Meldungen
Verkehr: 0
Blitzer: 0
Hotline: +49 821 - 486 78 62
  
 
Webcam   Kontakt                            Livestream
  • Radio Harmonie RSS Feed
  • Radio.AT
  • Phonostar
  • Audioboo
  • facebook
  • twitter