Bildquelle: Pete Linforth / pixabay.com
Bildquelle: Pete Linforth / pixabay.com

Partnersuche im digitalen Zeitalter

Sogar die ältere Generation muss scharf nachdenken um sich an die Zeit vor der Einführung des Internet erinnern. Als Tim Berners-Lee an der Forschungseinrichtung CERN in Genf im März 1989 die Idee hatte, der Welt einen „allgemeinen Zugang zu einer großen Sammlung von Dokumenten zu erlauben“ (Zitat Tim Berners-Lee), dachte wohl niemand an die weitreichenden Auswirkungen der Erfindung auf das Berufs- und Privatleben.Heute ist das WWW aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken: Firmen verlagern den Kundenservice und viele weitere Unternehmensbereiche in die virtuelle Welt, es ist Gang und Gäbe Reisen und Theatertickets online zu bestellen. Doch auch vor der Partnersuche hat die zunehmende Digitalisierung nicht Halt gemacht.

Spannende Hintergrundinformationen zum Thema Online Dating
Wer sich heute im Internet auf Partnersuche begibt, ist in guter Gesellschaft. Die Partnersuche über das Internet erfreut sich großer Beliebtheit. Im Jahr 2018 suchten 8,8 Millionen Deutsche online nach der großen Liebe oder einer Affäre. Die meisten (5,1 Millionen) wendeten sich an eine Singlebörse. Prognosen gehen davon aus, dass sich bis zum Jahr 2014 10,5 Millionen Deutsche auf die virtuelle Partnersuche begeben werden. Eine Umfrage hat ergeben, dass 22 Prozent der Männer und jede fünfte Frau bereits einmal Partnervermittlungen im Internet genutzt haben. Besonders hoch ist der Anteil unter den 16- bis 29-Jährigen mit 41 Prozent. Für manche überraschend ist, dass auch Senioren (11 Prozent der Befragten) in der virtuellen Welt nach einem neuen Partner suchen.
Da immer mehr den Service von kostenpflichtigen Vermittlungen nutzen, freut sich die Branche über rasante Umsatzzuwächse: Weltweit soll der Umsatz im Jahr 2020 5,45 Milliarden Euro betragen, in Deutschland sind es 212 Millionen. Zu den beliebtesten Plattformen zählen Parship, e-Darling und Elitepartner.

Die Vorteile von Online Dating
Während man früher in der Disco oder im Kaffeehaus hoffte die große Liebe zu finden und nie sicher war ob interessante Personen Single waren oder in einer Partnerschaft leben, treffen einander im Internet Menschen die auf der Suche nach Abenteuer, der großen Liebe oder einem Gesprächspartner sind. Immer mehr Menschen nutzten die Online Angebote, weil sie dabei Gelegenheit haben innerhalb kurzer Zeit viele Kontakte zu knüpfen. Das funktioniert denkbar einfach, am meisten Zeit nimmt das Erstellen eines Profils in Anspruch. Immerhin dient es als Visitenkarten und ist der wichtigste Entscheidungsfaktor ob man von potentiellen Partnern angeschrieben wird.
Ein weiterer Vorteil von online Plattformen ist, dass man zeit- und ortsunabhängig nach dem passenden Partner suchen kann. Das hilft vielen Personengruppen: Karrieretypen checken zwischen Meetings oder am Abend Profile interessanter Typen, wer außerhalb einer großen Stadt lebt erhöht die Wahrscheinlichkeit jemanden kennenzulernen enorm: Auch Senioren, die vielleicht nicht mehr so mobil sind wie früher, freuen sich über die virtuellen Plattformen.

Tipps für das erste Date
Hat man sich bereits über einen gewissen Zeitraum über soziale Netzwerke, WhatsApp oder die Chat Funktion in der Partnerbörse ausgetauscht, kommt irgendwann die Frage nach einem persönlichen Treffen. Wann es soweit ist, hängt von einigen Faktoren ab:
• Dem Zweck des Kennenlernens: Geht es um eine Affäre oder um Casual Dating, wird eine lange Kennenlernphase oft übersprungen. Immerhin geht es dabei meistens um den Spaß, längerfristige Beziehungen sind nicht erwünscht
• Dem Wohnort der potentiellen Partner: Ist mit dem Treffen eine lange Fahrzeit verbunden, warten viele so lange bis man sicher ist, dass sich etwas aus dem Date entwickeln könnte

• Die Persönlichkeit: Schüchterne Menschen warten mit dem persönlichen Treffen oft länger

Ist erst einmal ein Termin für das erste Treffen gewählt beginnt für viele die Frage nach dem „Was soll ich anziehen?“ Als wichtiger Grundsatz gilt, dass das Outfit zum jeweiligen Treffpunkt passen sollte. Verabredet man sich zu einem Waldspaziergang, sind zum Beispiel High Heels wenig angebracht. Auch wenn die meisten Männer Stöckelschuhe unwiderstehlich finden, sollte man darauf verzichten, wenn man darin nicht gehen kann. Generell macht es Sinn, sich für ein Outfit zu entscheiden, worin man sich rundum wohl fühlt.

Bei Frauen spielt das Makeup eine entscheidende Rolle: steht der Termin für das erste Date schon einige Tage im Voraus fest, lohnt es sich einen Beauty Tag einzulegen. Der richtige Zeitpunkt für ein Peeling oder eine Gesichtspackung ist jedoch nicht der Tag des Dates: Immerhin möchte niemand riskieren, dass es zu Hautreizungen kommt. Eine sorgfältige Grundierung überdeckt kleine Hautunreinheiten. Findet das Treffen tagsüber statt, lautet das Motto beim Makeup „Weniger ist mehr“. Viele Männer bevorzugen einen natürlichen Look, daher sind Nude-Töne perfekt für das erste Date geeignet. Ein wenig mehr Farbe darf es sein, wenn es zum Beispiel am Abend in die Diskothek geht. Zum perfekten Auftritt gehört auch ein Hauch von Duft dazu. Diese Lacoste Parfüms von NOTINO des bekannten Tennisspielers René Lacoste begeistern Damen und Herren seit dem Jahr 1984 als die Marke ihren ersten Duft auf den Markt brachte. Sie verleihen einen Hauch von Lässigkeit, der sich gerade beim ersten Date besonders gut macht.

 

Bildquelle: Pete Linforth auf Pixabay