Bildquelle: darkeyed auf Pixabay

Radio Harmonie Urlaubstipps: Kroatienurlaub

Im Vergleich zu anderen Ländern Europas ist Kroatien eher glimpflich aus der Coronakrise gekommen. Dies hat mit konsequenter Isolation und strengen Hygieneregeln zu tun. Seit Juni können Sie wieder in den Balkanstaat reisen und sich auch an den traumhaften Stränden der Adria niederlassen.Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, fährt von Österreich aus mit dem eigenen Auto. Von Wien aus sind Sie bspw. bereits nach etwa 5 Std. auf der Halbinsel Istrien im Nordwesten des Landes – bis zu weiter südlich gelegenen Badeorten wie Zadar oder Dubrovnik sind es zwischen 6 und 10 Std. Mit dem eigenen Wagen sind Sie unter sich und verringern somit das Infektionsrisiko. Das Auswärtige Amt informiert regelmäßig über die aktuelle Lage in Kroatien und gibt hilfreiche Tipps zur Reiseplanung.

Boots- und Badeurlaub in Kroatien
Während man in Hotels und großen Ferienkomplexen Gefahr läuft sich mit dem neuartigen Coronavirus anzustecken, ist das Boot eine weitaus sichere Variante. Mieten Sie Ihr privates Segelboot in Kroatien und genießen Sie individuell, in kleinem Kreis, die malerische Inselwelt der Adria. Dabei sind Sie ausschließlich von Freunden und Verwandten umgeben: Maskenpflicht besteht daher keine. Trotz Corona fühlen Sie sich daher frei, springen in das angenehm warme Wasser und legen an abgeschiedenen Buchten an. In vielen Häfen können Sie unter Schutzmaßnahmen Vorräte einkaufen oder in eine der Konoba-Bars gehen. Dort verwöhnt man Sie mit traditionellen kroatischen Speisen wie den Ćevapčići-Fleischröllchen mit Ajvar-Paste. Natürlich können Sie auch ein Segelboot mieten und Kroatiens Fischgründe kennenlernen. Werfen Sie dort wo es erlaubt ist die Rute aus und fangen Sie selbst echte Leckerbissen aus der Adria.

Ausflüge an Land
Von Häfen wie Zadar oder Šibenik aus können Sie spannende Touren mit dem eigenen Wagen in die Berge unternehmen. Der Nationalpark Krka begeistert so mit seinen kaskadenartigen Wasserfällen. Die Plitvicer Seen an der Grenze zu Bosnien sorgen darüber hinaus mit dem intensiv türkisfarben schimmernden Wasser. Weiterhin können Sie kleine Ausflüge auf den vielen Inseln vor der Adriaküste planen. Steuern Sie mit dem Segel- oder Motorboot z. B. Hvar an und erkunden Sie zu Fuß das bewaldete Hinterland. Abseits der großen Touristenorte schlendern Sie durch Olivenhaine und wohlduftenden Lavendelfeldern. Von den Hügeln aus genießen Sie die Aussicht über die kleinen, bezaubernden Buchten. Manche von Ihnen sind romantisch abgeschieden und eignen sich ebenfalls für einen kleinen Abstecher. Empfehlenswert ist in dieser Hinsicht die Gegend rund um Sućuraj.

Fazit: Kroatien – ein perfektes Reiseland für den Sommer 2020
Von etwa Juni bis weit in den September hinaus reicht die übliche Feriensaison in Kroatien. Mit dem Boot fahren können Sie darüber hinaus auch im Oktober. Angesichts der geringen Infektionszahlen kann das Land auch in Corona-Zeiten als sicher gelten. Vor Ansteckungen schützen Sie sich u. a. durch ein eigenes Fahrzeug und ein Mietboot.

 

Bildquelle: darkeyed / pixelio.de