Das umweltfreundliche Büro

In letzter Zeit mehrt sich das Interesse bezüglich Umweltfreundlichkeit. Viele Österreicher beginnen damit in ihrem Büro und überprüfen dieses auf Umweltfreundlichkeit.

Papier sparen gehört zum Umweltschutz
Früher wurden die Briefe diktiert und der Sekretärin zum Schreiben gegeben. Einige Tippfehler tauchten auf, der Brief wurde neu geschrieben, der alte Brief wanderte in den Papierkorb. Diese Aktivitäten gibt es nicht mehr, heutzutage sind allerdings die Büroleute sehr schnell mit dem Finger auf „Print“. Das überflüssig Gedruckte wird selbstverständlich in den Papierkorb verfrachtet. Gab es nicht mal vor langen Jahren den Satz „das papierlose Büro“? Einige Mitarbeiter drucken Briefe aus und überprüfen erst nach dem Drucken den Brief auf Tippfehler, ein Fehler gefunden, verbessern und wieder ausdrucken. Wer mehrere Tippfehler in ein wichtiges Dokument einbaut, druckt den Brief genauso oft aus, wie die Sekretärin früher ihre Briefe verbesserte. Es ist angebrachter, den Brief auf dem Bildschirm zu überprüfen. E-Mails und Mitarbeiterschreiben werden ausgedruckt, warum? Eine Cloud verwahrt Dokumente und E-Mails, es muss nicht jeder Satz und jede Notiz ausgedruckt werden.

Unbedingt Prospekte drucken?
Der Außendienstmitarbeiter wird kaum ohne Tablets arbeiten. Die Animationen und Produkterklärungen können ebenso gut auf dem Tablet den Kunden dargestellt werden, nur in vereinzelten Fällen ist das Drucken notwendig. Letzten Endes gestaltet sich dieser Arbeitsablauf günstiger, als aufwendige Prospekte drucken zu lassen oder selbst zu drucken. Der Drucker spuckt nicht nur Papier aus, sondern benötigt außerdem Strom, Toner und Druckerpatronen. Fotokopieren ist im Zweifelsfall günstiger als drucken. Wenn der Katalog online präsentiert wird, sind Kataloge in so großer Anzahl nicht mehr notwendig.

Technische Geräte abends ausschalten
PCs, Fotokopierer, Diktiergeräte usw. sind abends auszuschalten. Schalten Sie auch zu Hause Ihren PC nachts aus, aber schauen Sie vorher auf Mobile Casino Spiele Österreich. Als Gast im Online-Casino benötigen Sie jedoch nicht sehr viel Strom. Geräte wie Handys laden bis maximal 100, wenn sie länger laden, wird der Akku beschädigt und außerdem der Strom verschwendet. Generell auf LED-Beleuchtung umsteigen, ist nicht nur zu Hause sinnvoll.

Wer achtet im Büro auf Mülltrennung?
Wenn die Frage ehrlich beantwortet wird, gibt es wohl recht viele Mitarbeiter, die tatsächlich ihren Büroabfall nicht trennen. Wer die Umwelt schützen will, muss dies jedoch auch im Büro durchführen. Der Papierkorb ist wirklich nur für das Papier gedacht. Die Bananenschale, der Teebeutel und leere Tesaroller gehören selbstverständlich in unterschiedliche Behälter.

Ideen zur optimalen Gestaltung des Büros
Grundsätzlich sollte der letzte Mitarbeiter, der abends geht, die Beleuchtung abschalten und überprüfen, ob nicht irgendwo noch irgendetwas in der Büroküche oder im Fotokopierraum auszuschalten ist. Zur Mülltrennung müssen zusätzliche Behälter besorgt werden. Es ist nicht optimal, wenn Sie sich für Mülltrennung mit nur einem Papierkorb einsetzen. Zu Hause können Sie sich nun entspannen und Ihr Glück versuchen Top Online Casinos ist an dieser Stelle eine gute Wahl

Bewegungsmelder installieren
In Räumen, die nicht ständig genutzt werden, wie beispielsweise Flure, Toiletten oder auch Lagerräume, ist ein Bewegungsmelder optimal. Niemand vergisst mehr, das Licht auszuschalten; der Archivraum wird eventuell zweimal wöchentlich aufgesucht, der Bewegungsmelder sorgt für effiziente Energienutzung. Tropfende Wasserhähne sollten repariert werden, nur wenige Tropfen Wasser täglich führen zu einer Menge Wasser im Monat, sodass eine umgehende Schadensbehebung letztendlich günstiger ist.

Seminare sind wichtig
Statt Seminare sind Webinare ebenso effektiv; der Mitarbeiter muss nicht irgendwohin fahren, sondern nutzt das Webinar per Internet, welches zu einem bestimmten Zeitpunkt stattfindet, der Mitarbeiter muss sich nur zuschalten. Videokonferenzen ersparen grundsätzlich Zeit und Reisekosten.

ACHTUNG!
Damit die Freude auch lange währt, denken Sie daran, mit Bedacht und Achtsamkeit zu spielen. Denn: auch das Nutzen von Onlinecasinos kann zu Spielsucht führen. Mehr Informationen hierzu und Hilfe finden Sie unter BZGA. Wer über ein Online Casino spielen möchte, muss außerdem mindestens 18 Jahre alt sein. Für Minderjährige ist die Teilnahme nicht erlaubt!

 

Bildquelle: Florian Pircher / pixabay.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.