jetzt einschalten

Harmonie Ratgeber: Der perfekte Urlaubsschnappschuss

Ob Traumstrand oder Traumstadt – Ihre Urlaubserinnerungen sind wertvoll. Um auch zuhause die tollen Ausblicke, exotischen Pflanzen und beeindruckenden Paläste herzeigen zu können, geht ohne Digitalkamera im Urlaub nichts. Mit diesen fünf einfachen Tipps verpassen Sie Ihren Schnappschüssen den Profi-Look:

Beschäftigen Sie sich mit der Technik:
Die meisten modernen Kompaktkameras haben einen Auto-Modus. Die Kamera erkennt selbstständig alle wichtigen Umgebungsparameter und wählt automatisch die passende Einstellung. Damit hat man schnell ein durchaus passables Foto – doch der Nutzer wird in diesem Moment nur zum Auslöser, nicht zum Fotografen. Setzen Sie sich lieber bewusst mit der Technik auseinander, lesen Sie die Gebrauchsanleitung Ihrer Kamera und schauen Sie sich Video-Tutorials an. Nur wer die Technik beherrscht, kann sie gezielt für tolle Aufnahmen einsetzen.

Lassen Sie sich Zeit:
Ein Fehler, den viele Urlauber machen: Sie wollen zu viel in zu kurzer Zeit sehen. Die Gelegenheit, die einzelnen Orte wirklich zu genießen, verpasst man dabei leider. Ähnlich ist es beim Fotografieren. Bevor Sie ein Land nur durch den Sucher Ihrer Kamera sehen, lassen Sie die Orte auf sich wirken. Nehmen Sie Stimmung, Geruch, Licht und Geräuschkulisse war. Genießen Sie den Moment, erst dann können Sie sich in Ruhe überlegen, welches Motiv Sie an diesem Ort festhalten wollen – man wird es später in den Aufnahmen sehen.

Wechseln Sie die Perspektive:
Millionen von Touristenfotos sehen fast identisch aus. Und besonders spannend ist keiner der vielen Schnappschüsse. Die Lösung: Wechseln Sie einfach mal die Perspektive. Die Perspektive ist ein enorm wichtiges Element der Bildgestaltung. Schon kleine Veränderungen erzielen manchmal überraschende Ergebnisse. Entscheidend ist der Standort des Fotografen – treten Sie weiter vom Motiv zurück oder klettern Sie auf Stufen und Erhöhungen.

Nutzen Sie die blaue Stunde:
Sonnenuntergänge sind auf der ganzen Welt ein Lieblingsmotiv und locken viele Touristen an Strände oder zu Sehenswürdigkeiten. Ist die goldene Kugel hinterm Horizont verschwunden, packen viele Fotografen Stativ und Kamera ein und lassen es für den Tag gut sein. Ein Fehler! Gerade zur sogenannten blauen Stunde lassen sich vor allem in Städten tolle Aufnahmen zaubern. Der satte blaue Himmel ist ein toller Kontrast zu den strahlenden Lichtern der Stadt. Beim Ausprobieren sollte man das Stativ jedoch nicht vergessen.

Setzen Sie Highlights richtig in Szene:
Ob Fotobücher oder tolle Leinwandrucke hinter Acrylglas – die Lieblingsfotos lassen sich bei Anbietern wie WhiteWall toll in Szene setzen. Bedenken Sie das schon beim Fotografieren und suchen Sie Motive, die den gewissen Wow-Faktor haben. Eine stimmige Bildkomposition ist dafür sehr wichtig. Im folgenden Video finden Sie viele hilfreiche Tipps für das richtige Format und die sogenannte „1/3 Regel“:

 

Bildquelle: Photographer by Hernán Piñera, auf Flickr

Jetzt läuft:
Titel - Interpret...
Aktuelle Meldungen
Verkehr: 0
Blitzer: 0
Hotline: +49 821 - 486 78 62
  
 
Webcam   Kontakt                            Livestream
  • Radio Harmonie RSS Feed
  • Radio.AT
  • Phonostar
  • Audioboo
  • facebook
  • twitter