jetzt einschalten

Radio Harmonie Hochzeitstipp: Traumkleider für den schönsten Tag im Leben

Die kommende Hochzeitssaison steht bevor und kaum eine andere Frage ist so wichtig, schön und schwierig zugleich wie die nach dem passenden Brautkleid – schließlich soll auch am schönsten Tag des Lebens das Styling stimmen. Ein perfektes Brautkleid gehört da einfach dazu. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts diente – meist aus Geldmangel – ein normales festliches Kleid auch als Brautkleid. Dennoch galt das Kleidungsstück als Statussymbol und sollte daher möglichst luxuriös und aus den feinsten Stoffen hergestellt sein. Doch erst 1920 etablierte sich das klassische Brautkleid wie wir es heute kennen in der Gesellschaft. Mittlerweile ist die Auswahl, mit der sich angehende Bräute konfrontiert sehen, fast unüberschaubar. Der Vorteil daran: Für jeden Typ und jeden Geschmack.

Das richtige Brautkleid finden
Um das richtige Brautkleid zu finden, bedarf es einiger Zeit. Ganz gleich, ob mit konkreten Vorstellungen oder ganz offen an die Suche gegangen wird: Einzig und allein der eigene Geschmack sollte entscheidend sein. Und natürlich spielt auch die Figur eine wichtige Rolle. Schließlich können auch am großen Tag mit vorteilhafter Kleidung ein paar Kilo weggeschummelt werden. A-linienförmige Kleider kaschieren zum Beispiel breitere Hüften und Oberschenkel, während ein Meerjungfrauen-Schnitt die weibliche Silhouette vor allem großer Frauen perfekt in Szene setzt.

Traditionell ist natürlich Weiß die Farbe für das Brautkleid. Der Ton verkörpert Reinheit und vermittelt Unschuld. Doch wieso nicht auch mal von der Tradition abweichen? Farbtöne wie Champagner oder Off-White werden immer beliebter, da sie dem Teint besser schmeicheln als pures Weiß. Und selbst farbige Brautkleider, etwa in Bordeaux oder mit schwarzen Elementen sind mittlerweile immer häufiger zu sehen.
Wer sein Brautkleid ganz entspannt vom heimischen Sofa aus suchen und ganz in Ruhe in den eigenen vier Wänden anprobieren möchte, der findet im Internet zahlreiche wunderschöne Brautkleider zu fairen Preisen auch unter: http://www.bridesire.de/brautkleider_c97.

Elegante Kleider für die zweitwichtigsten Damen des Tages
Doch nicht nur die Braut selbst wird am Hochzeitstag in ein Traumkleid gehüllt, auch die zweitwichtigsten Damen des Tages – die Brautjungfern – dürfen sich fein machen.

Hier gelten noch weniger Konventionen als beim Brautkleid selbst. Brautjungfernkleider gibt es daher in unendlich vielen Variationen. Auch hier haben wir für unsere Radio Harmonie Hörer den richtigen Link: http://www.bridesire.de/brautjungfernkleider_c110 Farblich entscheidet hier meist das Farbkonzept der Hochzeit, so dass Blumen, Dekoration und Brautjungfernkleider perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Früher dienten die Brautjungfern dazu, böse Geister von der Braut fernzuhalten. Deshalb wurden die Damen in ähnlich festliche Kleider wie die Braut gesteckt, um die Geister zu verwirren. Heute gilt natürlich auf Hochzeiten: Keine Frau sollte ein schöneres Kleid tragen als die Braut und trotzdem dürfen auch die Brautjungfern sich chic machen. Schließlich sollen auch die für die schönen Erinnerungen so wichtigen Hochzeitsfotos harmonisch wirken und die gesamte Hochzeitsgesellschaft darauf gut aussehen.

 

Bildquelle: daniel stricker / pixelio.de
Werbung: Bezahlter Beitrag

Jetzt läuft:
Titel - Interpret...
Aktuelle Meldungen
Verkehr: 0
Blitzer: 0
Hotline: +49 821 - 486 78 62
  
 
Webcam   Kontakt                            Livestream
  • Radio Harmonie RSS Feed
  • Radio.AT
  • Phonostar
  • Audioboo
  • facebook
  • twitter